Kontakt
Kontakt
Kontakt

Mobility

Gurtband für Automotiv

Jedes unserer Gurtbänder ist in seiner Grundart für den technischen Bereich einsetzbar. Thermische Veredelungen, besondere Konfektionsabläufe und deren Anforderungen sowie spezielle Einsatzorte und deren Anforderungen verleihen Ihm einen besonderen Status.

Hier greifen dann erweiterte Richtlinien und Dokumentationen bei der Entwicklung, Musterung, über die Produktion bis hin zur Lagerlogistik. Die Anforderungen unserer OEM-Kunden sowie deren Zulieferer können in Ihren Details nicht auf unser gesamtes Produktprotfolio übertragen werden. Schon bei der Entwicklung setzen wir die passenden Rohstoffe ein, um definierte und notwendige Parameter des Fertigproduktes zu erreichen.

Normen, Richtlinien und thermische Weiterveredelung sind hier wichtige Faktoren der Preisbildung. Diese müssen schon in der Entwicklungsphase berücksichtigt werden. Laufzeiten über mehrere Jahre bieten völlig andere Möglichkeiten der Serienproduktion und Weiterverarbeitung.

Es ist uns wichtig möglichst schon beim ersten Kontakt alle erforderlichen Parameter an das Endprodukt zu kennen. Eine unverbindliche Richtpreisnennung für die Erstkalkulationen ist nach Vorlage aller relevanten Daten möglich. Diese Preisnennung in der Entwicklungsstufe stellt lediglich eine grobe Richtung dar und ist generell unverbindlich. Preisänderungen aufgrund geänderter oder ergänzter Normen und Toleranzen sind eine logische Konsequenz.

Über Sonderwerkzeuge und Maschinen können wir teilweise enormes Ratio schaffen. Um beurteilen zu können, was hier textiltechnisch überhaupt möglich ist benötigen Sie viel Erfahrung – nutzen Sie unsere Erfahrung und schalten und so schnell wie möglich in die Entwicklung hinzu.

Schnüre für den Automotiven Einsatz

Zugschlaufen, Notentriegelungen und Spannsysteme werden oftmals auch mittels feinen Schnüren abgewickelt. Hier bauen wir Zug um Zug in den letzten Jahren unser Know-How ständig weiter auf. Viele erfolgreiche Musterungen bestätigen hier unsere Kompetenz – gerne arbeiten wir auch auf diesem Gebiet mit Ihnen zusammen.

Zu beachten gilt:

Viele vergangene Projekte konnten teils nicht optimal, teils nur sehr aufwändig realisiert werden, weil wir zu spät “ins Boot” geholt wurden. Oft spielen Gurtbänder nur eine untergeordnete Rolle in Ihrem Beschaffungssystem. Sie denken daher nicht früh genug an deren Einfluss auf Ihr Endprodukt – deswegen: Rufen Sie uns so früh wie möglich an!

Zudem entwickeln wir jeden Tag Gurtbänder & Gurtsysteme – wir kennen die Möglichkeiten die sich Ihnen auf den ersten Gedanken nicht annähernd erschließen. Wir stellen Ihnen unser Know-How gerne zur Verfügung! Wir sind Profis auf unserem Fachgebiet – verlassen Sie sich darauf.

So gehen wir vor!
Senden Sie uns alle möglichen Details zu Ihrem Produkt und Ihrer Entwicklung – kommunizieren Sie mit uns über das benötigte Gurtband. Sie können uns gerne Ihre Unterlagen per Post oder Mail zukommen lassen. Auf Wunsch erhalten Sie hier direkt eine Geheimhaltungsvereinbarung – senden Sie diese einfach unterschrieben mit Ihren Unterlagen ein! Im ersten Schritt erhalten Sie diese von uns unterschrieben zurück.

Mittels EDV Unterstützung passen wir unsere Produktionslaufzeiten an den Kundenrhythmus bzw. getroffene Mengenvereinbarungen an.

Ebenso erstellen wir auf Wunsch die optimierte Verpackung. Sie können uns auch gerne Ihre Ladungsträge bereitstellen. Bitte beachten Sie jedoch, dass wir Oberflächensensibles Material liefern, verschmutzte und ölige Ladungsträger lehnen wir entweder ab, oder lassen wir gegen Nachweis reinigen. Eine gesonderte Verpackung im Ladungsträger widerspricht dem eigentlichen Grundgedanken.

Gerne unterbreiten wir Ihnen einen Verpackungsvorschlag zusammen mit dem Angebot – generell gehen wir von unserer eigenen Verpackung (Einwegkartonagen) aus.

Wie entwickeln wir den passenden automotiven Gurt?

Wir benötigen zur Erstellung eines Angebotes viele Informationen. Diese beziehen sich einerseits auf das Leistungsvermögen des fertigen Gurtes oder Konfektionsteil, andererseits aber auch auf optische Dinge. Wir stellen Ihnen hier eine Liste mit evtl. nützlichen Punkten zur Verfügung – je mehr Antworten bzw. Spezifikationen Sie uns liefern können, desto idealer erreichen wir das Ziel.

  • Breite des Gurtes inkl. möglicher Toleranzen
  • Dicke der Gurtes inkl. möglicher Toleranzen
  • Gurtband Farbe
  • Materialart
  • Einsatzort (Kofferraum, Dachhimmel, Sitzkonstruktion usw.)
  • zu erfüllende Normen
  • notwendige chemische Beständigkeiten (Reinigungsmittel, Säuren)
  • Haltbarkeiten, Einsatzzeiten
  • evtl. Anforderungen an Dehnungen
  • Kräfte die auf den Gurt wirken

Dieses lässt sich auch auf konfektionierte Gurte abwandeln, hinzu kommen weitere Punkte

  • Zuschnittlänge(n) inkl. notwendiger Toleranzen
  • fertige Skizzen oder Zeichnungen
  • nötige Lochdurchmesser inkl. Toleranzen
  • Anwendungskräfte auf den Gurt im Einsatz
  • mögliche Nahtgeometrie
  • Einbausituationen des Gurtes
  • notwendige Beschläge
  • Fotos

Sollten Sie bereits fertige Muster selbst erstellt haben, gehen wir diese gerne gemeinsam nochmals durch und versuchen weitere Verbesserungen für Ihr Produkt zu finden.

Rufen Sie uns auf alle Fälle an – Ihre Ansprechpartner helfen gerne!